BIOGRAPHIE

 

Foto: Dominik Wille

Lukas Heinser wurde 1983 in Duisburg geboren und schreibt ins Internet, seit er 15 Jahre alt war. Seit 2007 betreibt er das popkulturelle Blog coffeeandtv.de, von 2010 bis 2014 leitete er das medienkritische BILDblog. In den Jahren 2010 bis 2012 berichtete er gemeinsam mit Stefan Niggemeier in Videoblogs (Oslog, Duslog, Bakublog) vom Eurovision Song Contest, seit 2013 ist er beim ESC der Assistent des deutschen Kommentators Peter Urban. Lukas Heinser lebt und arbeitet als freier Journalist und Autor in Bochum.

Arbeiten (Auswahl):

2020
Podcast Bist Du noch wach? mit Sue Reindke.

2018-2019
Monatliche Musikkolumne, andere Texte und Reportagen für Joko Winterscheidts Druckerzeugnis (Gruner & Jahr).

2016-2017
Autor und Moderator für Rückwärts — Die Geschichte hinter der Schlagzeile (probono für Medien360G von mdr.de).

2015
Autor für die Kommentatoren Peter Urban und Maximilian Knabe (Hand Of Blood) beim Deutschen Webvideopreis.

2014-2020
Lucky & Fred: „Monatlicher“ Podcast mit Friedrich Küppersbusch zu Politik, Zeitgeschehen und Medien, ab Sommer 2018 auch Liveshows in Dortmund und Berlin.

Seit 2014
Freie Mitarbeit beim ARD Morgenmagazin: Redaktion und Bedienung des Multimediatools, mit dem man Social-Media-Inhalte in die Sendung holen kann.

2013
Redakteur und Social-Media-Beauftragter beim Meinungsmagazin Tagesschaum mit Friedrich Küppersbusch (probono für WDR Fernsehen).

Seit 2013
Assistent von Kommentator Peter Urban (NDR) beim Eurovision Song Contest.

2011
Co-Autor der ECHO-Verleihung.

2010-2012
Videoblogs zum Eurovision Song Contest, gemeinsam mit Stefan Niggemeier: oslog.tv (2010), duslog.tv (2011), bakublog.tv (2012, auch auf „Spiegel Online“).

Seit 2007
Eigenes Blog unter coffeeandtv.de zum Thema Popkultur.
Mitarbeit bei BILDblog.de: Dokumentation von Fehlern und Merkwürdigkeiten in deutschsprachigen Medien. Über 1.400 Blog-Einträge, von 2010 bis 2014 Chefredakteur.

2004-2007
Praktikant, Redakteur, Moderator und (von 2005 bis 2006) Musikchef bei CT das radio, dem Campusradio der Ruhr-Uni Bochum.

Seit 2002
Freier Journalist und Autor. Beiträge für „Rheinische Post“, freitag.de, „RP Online“, „Capital“, „Journalist“, „Neues Deutschland“, fluter.de, „Übermedien“ und „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.